Veranschauliches Foto mit dem INSPIRE Logo

INSPIRE-Zentrale

INSPIRE (Infrastructure for Spatial Information in Europe) ist eine Richtlinie der europäischen Kommission mit dem Ziel, eine europäische Geodateninfrastruktur mit integrierten raumbezogenen Informationsdiensten zu schaffen. Die EU-Richtlinie verpflichtet die Mitgliedsstaaten, stufenweise interoperable Geobasisdaten sowie Geofachdaten bereitzustellen.
Dabei soll auf bereits vorhandene Daten zurückgegriffen werden. (Quelle: Glossar)

Das Brandenburgische Geodateninfrastrukturgesetz (BbgGDIG) vom 13.04.2010 regelt die Pflichten gemäß INSPIRE. So koordiniert der Minister des Innern und für Kommunales den Aufbau der Geodateninfrastruktur in Brandenburg und setzt damit die Erfüllung des INSPIRE-Zeitplans durch.

Dienstleistungen INSPIRE

Die Richtlinie 2007/2/EG benennt in den Anhängen I, II und III insgesamt 34 Datenthemen, zu denen digitale Daten nach einheitlichen Spezifikationen der EU verfügbar gemacht werden müssen. Es ist davon auszugehen, dass fast alle Landesbehörden, Landesbetriebe und Einrichtungen des Landes Geodaten halten, die eine INSPIRE-Relevanz besitzen.

Das trifft auch auf die LGB zu. Einerseits steht der Landesbetrieb damit in der Verpflichtung, diese Geodaten INSPIRE-konform bereitzustellen, andererseits hat er sich damit die Kompetenz erworben, mit INSPIRE verbundene Dienstleistungen für andere Einrichtungen des Landes zu erbringen. Dies nahm mit der am 27.04.2012 unterschriebenen umfangreichen Servicevereinbarung mit dem Landesbetrieb Straßenwesen (LS) seinen Anfang.

Sollten Sie dazu Fragen haben, nehmen Sie mit uns Kontakt auf!


Kontakt LGB

Link zum Kundenservice

nach oben