Laufbahnausbildung für den gehobenen vermessungstechnischen Verwaltungsdienst

Laufbahnausbildung für den gehobenen vermessungstechnischen Verwaltungsdienst


Eine erfolgreich abgeschlossene Laufbahnausbildung für den gehobenen vermessungstechnischen Verwaltungsdienst ermöglicht die Ausübung einer Tätigkeit in den Vermessungs- und Katasterverwaltungen oder der Verwaltung für Landentwicklung. Gleichzeitig bieten sich den Absolventen eine Vielzahl von Möglichkeiten auch außerhalb der Verwaltung tätig zu werden, u. a. im Flächen- und Immobilienmanagement oder bei einer Öffentlich bestellten Vermessungsingenieurin oder -ingenieur (ÖbVI).

Einstellungsvoraussetzungen

Die Bewerberinnen und Bewerber:

Einstellungstermin:
Jährlich zum 1. November

Bewerbungszeitraum:
ganzjährlich möglich,
Für den Einstellungstermin 1. November gilt als Stichtag der 1. Juli

Bewerbungsadresse/Einstellungsbehörde:
E-Mail: personal@geobasis-bb.de (Anhänge als PDF max. Größe 4 MB)

Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg (LGB)
Heinrich-Mann-Allee 103
14473 Potsdam

Ansprechpartner:
Herr Thomas Gernhardt     Tel.: +49 331 8844-223, E-Mail: Thomas.Gernhardt@geobasis-bb.de
Herr Christian Rost             Tel.: +49 331 8844-432, E-Mail: Christian.Rost@geobasis-bb.de

Besoldung:
Während der Ausbildungszeit werden Anwärterbezüge auf der Grundlage des Brandenburgischen Besoldungsgesetzes gezahlt (Anwärtergrundbetrag A11).

Dauer:
Die Ausbildung in verschiedenen Behörden im Land Brandenburg dauert 12 Monate und endet mit einer schriftlichen und mündlichen Laufbahnprüfung, durch die die Befähigung für die Laufbahn des gehobenen vermessungstechnischen Verwaltungsdienstes erworben wird.

Weitere Informationen

Die Funktions-, Status- und sonstigen Bezeichnungen gelten für Männer und Frauen.

Beachten Sie bei der Zusendung von postalischen Bewerbungen, dass die Rücksendung der Unterlagen nur erfolgt, wenn ein frankierter Umschlag beiliegt.

nach oben