Laufbahn des höheren technischen Verwaltungsdienstes, Fachrichtung Vermessungs- und Liegenschaftswesen - Vermessungsreferendar/in

Vermessungsreferendar/-in - Laufbahn des höheren technischen Verwaltungsdienstes im Land Brandenburg in der Fachrichtung Geodäsie und Geoinformation


Eine erfolgreich abgeschlossene Laufbahnausbildung (technisches Referendariat) ermöglicht die Ausübung einer leitenden Tätigkeit in den Vermessungs- und Katasterverwaltungen oder der Verwaltung für Landentwicklung. Gleichzeitig bieten sich den Absolventen eine Vielzahl von Möglichkeiten auch außerhalb der Verwaltung tätig zu werden, u. a. im Flächen- und Immobilienmanagement oder als Öffentlich bestellte/r Vermessungsingenieurin/-ingenieur (ÖbVI).

Einstellungsvoraussetzungen nach § 2 BbgAPOhtD

Die Bewerbenden:

Weitere Qualifikationsvoraussetzungen und Informationen zum technischen Referendariat ”Geodäsie und Geoinformation” können Sie dem Link des Oberprüfungsamtes entnehmen.

Einstellungstermin:
jährlich zum 1. November

Bewerbungszeitraum:
ganzjährlich möglich

Für den Einstellungstermin 1. November gilt als Stichtag der 1. Juli

Bewerbungsadresse/Einstellungsbehörde:
E-Mail: Laufbahnausbildung@geobasis-bb.de (Anhänge als PDF max. Größe 4 MB)

LGB (Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg)
Heinrich-Mann-Allee 103
14473 Potsdam

Ansprechpartner:
Herr Thomas Gernhardt     Tel.: +49 331 8844-223, E-Mail: Thomas.Gernhardt@geobasis-bb.de
Herr Christian Rost             Tel.: +49 331 8844-432, E-Mail: Christian.Rost@geobasis-bb.de

Besoldung

Während der Ausbildung befinden sich Referendare im Beamtenverhältnis auf Widerruf. Es werden Anwärterbezüge (Anwärtergrundbetrag A13) auf der Grundlage des Brandenburgischen Besoldungsgesetzes gezahlt.

Gliederung der Ausbildung

Ausbildungsabschnitt I: Liegenschaftskataster und Landesvermessung, Geobasisinformationssystem 20 Wochen
Ausbildungsabschnitt II: Landentwicklung 16 Wochen
Ausbildungsabschnitt III: Landesplanung und Städtebau 16 Wochen
Ausbildungsabschnitt IV: Geodatenmanagement und Geodateninfrastruktur 16 Wochen
Ausbildungsabschnitt V: Seminare und Lehrgänge, Prüfungen 24 Wochen
  Erholungsurlaub 12 Wochen

Ausführliche Informationen zur Gliederung der 24 monatigen Ausbildung finden Sie in Anlage 7a der BbgAPOhtD.

Vorteile des technischen Referendariats

 

Weitere Informationen

 

Die Funktions-, Status- und sonstigen Bezeichnungen gelten für Männer, Frauen und Divers.

Beachten Sie bei der Zusendung von postalischen Bewerbungen, dass die Rücksendung der Unterlagen nur erfolgt, wenn ein frankierter Umschlag beiliegt.

 

Hinweis zur Datenverarbeitung:

Alle von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten werden von uns entsprechend der geltenden Vorschriften der Datenschutzgrundverordnung, des Bundesdatenschutzgesetzes und des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Nähere Informationen zum Datenschutz in der LGB finden Sie unter https://www.geobasis-bb.de/pdf-Dateien/datenschutz.html. Analoge Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens 6 Monate aufbewahrt und dann vernichtet. Digitale Bewerbungsunterlagen werden nach 6 Monaten gelöscht.

 

nach oben