ATKIS-Basis-DLM
ATKIS-Basis-DLM ATKIS-Basis-DLM

Digitales Basis-Landschaftsmodell (ATKIS-Basis-DLM)


Das Digitale Basis-Landschaftsmodell (ATKIS-Basis-DLM) ist ein digitaler, objektstrukturierter Vektordatenbestand. Er bestimmt die topographischen Objekte der realen Welt nach Lage und Form, nach Namen und Eigenschaften. Des Weiteren sind objektbezogene Sachdaten so verknüpft, dass der Datenbestand in einer GIS-Anwendung genutzt werden kann.
Um eine bundesweite inhaltliche Einheitlichkeit der Daten zu erreichen, wird das ATKIS-Basis-DLM mit Hilfe eines aus dem AAA-Anwendungsschema abgeleiteten Objektartenkataloges (ATKIS-OK Basis-DLM), der Vorschriften zum Inhalt und zur Modellierung der topographischen Informationen für den AdV-Grunddatenbestand und die Länderlösungen enthält, definiert.
Zum Inhalt gehören neben den Objekten der Objektartengruppen ”Siedlung”, ”Verkehr”, ”Vegetation”, ”Gewässer”, ”Administrative Gebietseinheiten” und ”Reliefformen” auch Bauwerke und Einrichtungen auf Siedlungsflächen und für den Verkehr sowie besondere Angaben zum Gewässer.
Die Lagegenauigkeit beträgt für die wesentlichen linearen Objekte (Straßenachsen, Fahrbahnachsen, Bahnstrecken und Gewässerachsen) ± 3m.
Bei Nutzung einer Datenbank können die ATKIS-Daten wahlweise komplett oder als Nutzerbezogene Bestandsdatenaktualisierung (NBA) nach vom Kunden gewünschten Zeitzyklen abgegeben werden.

Im ATKIS-Basis-DLM wird die Topographie durch punkt-, linien- und flächenförmige Objekte beschrieben. Durch das Netz der Straßen, Hauptwirtschafts- und Wirtschaftswege, schienengebundenen Verkehrswege und Gewässer, den sogenannten Maschenbildnern, wird die Landschaft in Maschen aufgeteilt. Diese Maschen werden durch flächenförmige Objekte aus dem Objektartenbereich ”Tatsächlichen Nutzung” redundanzfrei und lückenlos gefüllt. Die weiteren für Brandenburg relevanten Objektartenbereiche ”Bauwerke, Einrichtungen und sonstige Angaben”, ”Relief” und ”Gesetzliche Festlegungen, Gebietseinheiten und Kataloge” überlagern die Objekte der Tatsächlichen Nutzung.

Im Rahmen der Spitzenaktualisierung werden die wichtigsten Objekt-, Attribut- und Wertearten in abgestuften Aktualisierungszeiträumen von 3, 6 oder 12 Monaten überprüft und bei Veränderungen fortgeführt (siehe ”Liste der Spitzenaktualitäten”). Der regelmäßige Fortführungsturnus für das gesamte DLM beträgt drei Jahre.

Der Inhalt und Aufbau des ATKIS-Basis-DLM ist im AAA-Anwendungsschema ATKIS definiert. Das AAA-Anwendungsschema ATKIS hat die Aufgabe, die Landschaft nach vornehmlich topographischen Gesichtspunkten zu gliedern, die topographischen Erscheinungsformen und Sachverhalte der Landschaft zu klassifizieren und damit den Inhalt der Digitalen Landschaftsmodelle (DLM) festzulegen. Es stellt die für den Aufbau und die Fortführung der DLM erforderlichen Modellierungsvorschriften bereit. Es ist attributorientiert aufgebaut.
Danach wird die Landschaft nach Objektarten grob und mit Hilfe von Attributen fein gegliedert.
Darüber hinaus enthält dieses Schema teilweise auch weitergehende Informationen, die im Verzahnungsbereich zu anderen – primär nicht topographischen – Fachdaten liegen. Es entspricht den Anforderungen des heutigen GIS-Marktes und ermöglicht die gemeinsame Verwendung von AFIS-, ALKIS- und ATKIS-Daten. Damit ist ATKIS ein wichtiger Baustein einer Geodateninfrastruktur in Deutschland.

Das Digitale Basis-Landschaftsmodell (ATKIS-Basis-DLM) wird zum einen in Form digitaler Daten und zum anderen in Form von Webbasierten Geodiensten bereitgestellt.

Eigenschaften für die digitalen Daten

Datenformat: NAS und SHAPE
Verfügbarkeit: flächendeckend
Aktualisierungszyklus: kontinuierlich
Inhalt: ATKIS-Objektartenkatalog DLM 50
Lagegenauigkeit: ± 3m für die wesentlichen Objekte
Lagebezugssystem ETRS89 (Zone 33), 6-stellig
Gebietsausschnitt: beliebiger Ausschnitt

Eigenschaften für die Webbasierten Geodienste

Das Digitale Basis-Landschaftsmodell (ATKIS-Basis-DLM) wird auch in Form von Webbasierten Geodiensten bereitgestellt. Dies geschieht als Web Map Service (WMS), der Darstellungsdienst für Karten.

WFS BB ATKIS Basis-DLM AAA-Modell-basiert

Dienstname WFS BB ATKIS Basis-DLM AAA-Modell-basiert
Produktinformation Download PDF-Datei; Öffnet neues Fenster Produktblatt zum Download
Kurzbeschreibung Basis-DLM mit Simple Feature Geometrien
Technische Beschreibung WFS BB ATKIS Basis-DLM AAA-Modell-basiert
Beispielanfrage Objekte beschreiben
Objekte anzeigen (GetFeature-Aufruf)

Entgelt für digitale Daten

Der Mindestbestellwert beträgt 15,00 Euro. Liegt der Bestellwert unter 15,00 Euro, wird automatisch der Mindestbestellwert in Rechnung gestellt.

Mengenrabatt (Basis-DLM)
Einheit/Art Entgelt in Euro Preisspanne in Euro Bemerkung
vom bis je km² von bis  
1. km² 500. km² 7,50 15,00* 3.750,00 *Mindestentgelt
501. km² 5.000. km² 3,75 3.753,75 20.625,00  
5001. km² 25.000. km² 1,875 20.626,88 55.000,00* *Höchstentgelt

Für das Updateverfahren werden die Entgelte für die Daten entsprechend der nachfolgenden Tabelle berechnet.

Update
1,5 % je Monat und
bzw.
0,06 % je Tag und 0,01 % je Aktualisierung

Bei der Lieferung von Situationsdaten des Basis-DLM einzelner Objektbereiche sind diese am Grundbetrag mit folgenden Prozentsätzen beteiligt:

Entgeltbeispiele

Gebiet Gebietsfläche Entgelt in Euro
Land Brandenburg ca. 30 000 km² 55.000,00*
Landkreis Märkisch-Oderland ca. 2 128 km²   9.855,00*
Stadt Frankfurt (Oder) ca. 148 km²   1.110,00*

* zuzügl. Aufbereitungsgebühr für erhöhten Arbeitsaufwand

Entgelt für Webbasierte Geodienste

Die Entgelte richten sich nach den den Diensten zugrundeliegenden Datenmengen.
Eine genaue Kalkulation erstellt Ihnen der Kundenservice

Weitere Informationen zum Digitalen Basis-Landschaftsmodell

Bestellung


Kontakt LGB

Link zum Kundenservice

nach oben