Hauptmenü

04.03.2021

Kennen Sie Mercator?

Europäischer Tag der Vermessung und Geoinformation am 05.03.2021

Der Name Mercator ist vermutlich nicht jedem geläufig, dabei ist eine nach ihm benannte Kartenprojektion weit verbreitet und bestimmt damit unsere Vorstellung vom Aussehen unserer Erde, wie sie in Karten abgebildet ist. Auch die LGB (Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg) nutzt für ihre amtlichen Geodaten und Landeskartenwerke ein nach Mercator benanntes Koordinatensystem, nämlich UTM – Universal Transverse Mercator. Anlässlich des Geburtstages von Gerhard Mercator (1512-1594) wird am 05. März jeden Jahres der Europäische Tag der Vermessung und Geoinformation begangen und damit an den Kartographen und Geographen erinnert.

Die Fragestellung, der sich Mercator vor mehr als 400 Jahren zuwandte, klingt einfach: Wie stellt man die kugelförmige Erde in einer flachen Weltkarte dar? Die Lösung ist alles andere als einfach, denn die Oberfläche der Erde kann nicht ohne Verzerrungen in einer Ebene abgebildet werden. Es braucht dafür komplexe mathematische Verfahren, sogenannte Projektionen. Je nach Art der Projektion kommt es dabei zu Verzerrungen in der Form, Richtung, Lage oder Flächengröße. Gerhard Mercator löste mit seiner Projektion ein für die Navigation in der Seefahrt entscheidendes Problem: Er übertrug die dreidimensionale Form der Erde dergestalt in zweidimensionale Karten, so dass Schiffskapitäne ihren Kurs als gerade Linie in die Karten eintragen konnten. Weil die Form einer Fläche auf dem Globus mit der Mercator-Projektion auch in der Karte erhalten bleibt, sind solche winkeltreuen Kartenprojektionen nicht nur in Europa weit verbreitet.

Die LGB und alle anderen Landesvermessungsverwaltungen in Deutschland nutzen für ihre Daten und Karten eine Mercator-Projektion (UTM), denn die Geodaten sollen ja zueinander passen.

Schauen Sie uns in die Karten! Im BRANDENBURGVIEWER, unserer Kartenanwendung im Internet, können Sie jederzeit ohne Anmeldung kostenfrei eine große Auswahl unserer Produkte ansehen. Luftbilder, topographische Karten, Geländeoberflächenmodelle, Daten zum Grundstücksmarkt und vieles mehr finden Sie dort – natürlich alle in einem einheitlichen Koordinatensystem mit einer Kartenprojektion nach Mercator. Die UTM-Koordinaten laufen mit der Position des Mauszeigers im BRANDENBURGVIEWER mit.

Wussten Sie, dass die digitalen Geodaten als OpenData standardisiert und für jedwede Nutzung kostenfrei für alle Anwenderinnen und Anwender zur Verfügung stehen? Im Menü der Kartenebenen im BRANDENBURGVIEWER wird neben ausgewählten Daten ein kleines Dreieck angezeigt. Damit öffnet sich eine Schaltfläche, die zum GEOBROKER führt – dem OpenData-Einstiegsportal für alle Geodaten der LGB. Hier stehen digitale Karten und weitere Geodaten direkt zum Download bereit.

Projektionsverfahren, Koordinatensysteme, UTM usw. – das alles klingt schwierig? Zum Glück hat die LGB qualifizierte Fachkräfte, die sich täglich mit diesen Fragen auseinandersetzen und vieles dafür tun, die Daten so aufzubereiten, dass sie für die Anwenderinnen und Anwender einfach zugänglich und vielfältig nutzbar sind. Ganz klar, für die Experten in der LGB ist jeder Tag ein Tag der Vermessung und Geoinformation.

Hintergrund:

Die LGB gehört als Landesbetrieb zur öffentlichen Verwaltung im Land Brandenburg. Zu ihren Aufgaben zählt die Erfassung, Verarbeitung und Bereitstellung von Geobasisdaten für jeden: schnell, aktuell, zuverlässig und mit modernster Technik.
Ob für Standortanalysen, bei Waldbränden, Einsatzplanungen der Polizei, räumlichen Planungen, im Umwelt- und Naturschutz, Immobilienbewertungen oder Fahrzeugnavigation – überall bieten Geodaten die Grundlage für verlässliche Entscheidungen. Landschaftsdaten, Luftbilddaten (Orthophotos), Verwaltungsgrenzen, Geländemodelle, Hauskoordinaten (Georeferenzierte Adresse), 3D-Gebäudedaten, Topographische und viele weitere digitale Produkte bzw. Dienste können Sie kostenfrei als OpenData über den GEOBROKER bekommen.
Die LGB ist zudem Geo-Dienstleister für andere Behörden und Einrichtungen im Land Brandenburg. Von der Beratung und Konzeption bis hin zur Erstellung und dem Betrieb von Geo-Anwendungen reicht das Portfolio. Auch Karten- und Grafikgestaltungen, Reproduktionen und Druckdienstleistungen bietet die LGB an. Für uns bedeuten diese Angebote, Qualität und Kompetenz aus einer Hand zu liefern.

Zur Sicherung des Fachkräftebedarfs bietet die LGB verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten.
Die LGB bildet jährlich sechs Auszubildende im Beruf Geomatiker/-in aus. Sie ist mit ihrer Zentralen Aus- und Fortbildungsstätte (ZAF) im Land Brandenburg verantwortlich für die Planung, Organisation und Durchführung der überbetrieblichen Ausbildung in den Berufen der Geoinformationstechnologie im dualen Ausbildungssystem. Die LGB bietet zudem Bildungsverträge für das duale Studium und verschiedene Laufbahnausbildungen an.

 

Datum
04.03.2021
Rubrik
Pressemitteilungen
Verantwortlich
Stefan Wagenknecht , stefan.wagenknecht@­geobasis-bb.de
Downloads
Datum
04.03.2021
Rubrik
Pressemitteilungen
Verantwortlich
Stefan Wagenknecht , stefan.wagenknecht@­geobasis-bb.de
Downloads