Hauptmenü

19.02.2014

Carl von Decker kommt auf den Markt

Brandenburgs Innenminister startet Druck historischer Karten

Kartenwerke aus preußischer Zeit des 19. Jahrhunderts sind grundlegende Ergebnisse einer damals vereinheitlichten Landesaufnahme. Noch heute haben diese Karten einen hohen Wert,dienen Historikern, Chronisten, Stadt-und Landschaftsplanern sowie Wissenschaftlern verschiedenster Bereiche als Arbeits- und Forschungsgrundlage.Unter der Leitung des Carl von Decker entstanden ab 1816 Kartenwerke, die den Anfang der Landesaufnahme im Generalstab bildeten. Ein Teil der Werke, die Deckerschen Karten „Umgegend von Berlin“ im Maßstab 1 : 50.000 werden durch die LGB (Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg) nachgedruckt und damit der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Originale liegen in der Staatsbibliothek zu Berlin –Preußischer Kulturbesitz.

Der Druck der Karten wird im Beisein von Brandenburgs Innenminister Ralf Holzschuher, LGB-Präsident Prof. Christian Killiches und dem Leiter der Kartenabteilung der Staatsbibliothek,Wolfgang Crom, gestartet.

Datum:
Mittwoch, 19.02.2014
Zeit: 10.30 Uhr
Ort: Druckerei der LGB
Heinrich-Mann-Allee 103, 14473 Potsdam

Datum
19.02.2014
Downloads