Hauptmenü

Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg (LBGR)


Das Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg (LBGR) ist als Landesoberbehörde dem Ministerium für Wirtschaft und Energie (MWE) des Landes Brandenburg nachgeordnet. Als Fach- und Vollzugsbehörde übt das LBGR die Aufsicht über die Betriebe des Bergbaus in den Ländern Brandenburg und Berlin aus. Für das Land Brandenburg ist das LBGR auch der Staatliche Geologische Dienst (SGD) und Sonderordnungsbehörde zur Abwehr von Gefahren im Bereich des Altbergbaus.

Die Aufgaben des LBGR reichen von der Erfassung, Bewertung und Bereitstellung geologischer Daten über Zulassungen für die Aufsuchungen, Gewinnung und Aufbereitung von Rohstoffen bis hin zu Genehmigungen für den Bau von Elektroenergie- und Gasfernleitungen. Zunehmend rücken Themen zur Nutzung heimischer Geopotenziale, insbesondere des tiefen Untergrunds zur stofflichen wie energetischen Speicherung, in den Vordergrund.

INSPIRE-Betroffenheit

Die Geologie ist im Kontext von INSPIRE ein wichtiges Referenzthema, das in Anhang II der Direktive benannt ist und zudem grundlegende Informationen für mehrere Themen aus Anhang III liefert. Entsprechend vielfältig sind auch die Datenthemen, die durch das LBGR identifiziert wurden. Die Themen lassen sich in die Bereiche Bergbau, Boden, Geologie und Hydrogeologie einordnen.

Die Umsetzung durch die INSPIRE-Zentrale erfolgt zum einen über konforme INSPIRE-Dienste. Hier liegen die Daten in ihrer ursprünglichen Struktur vor. Zusätzlich werden die Geodaten in die durch INSPIRE vorgegebenen Datenmodelle (z.B. Geology, Soil) transformiert. Diese Daten werden über interoperable INSPIRE-Dienste bereitgestellt.

Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg (LBGR)


Das Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg (LBGR) ist als Landesoberbehörde dem Ministerium für Wirtschaft und Energie (MWE) des Landes Brandenburg nachgeordnet. Als Fach- und Vollzugsbehörde übt das LBGR die Aufsicht über die Betriebe des Bergbaus in den Ländern Brandenburg und Berlin aus. Für das Land Brandenburg ist das LBGR auch der Staatliche Geologische Dienst (SGD) und Sonderordnungsbehörde zur Abwehr von Gefahren im Bereich des Altbergbaus.

Die Aufgaben des LBGR reichen von der Erfassung, Bewertung und Bereitstellung geologischer Daten über Zulassungen für die Aufsuchungen, Gewinnung und Aufbereitung von Rohstoffen bis hin zu Genehmigungen für den Bau von Elektroenergie- und Gasfernleitungen. Zunehmend rücken Themen zur Nutzung heimischer Geopotenziale, insbesondere des tiefen Untergrunds zur stofflichen wie energetischen Speicherung, in den Vordergrund.

INSPIRE-Betroffenheit

Die Geologie ist im Kontext von INSPIRE ein wichtiges Referenzthema, das in Anhang II der Direktive benannt ist und zudem grundlegende Informationen für mehrere Themen aus Anhang III liefert. Entsprechend vielfältig sind auch die Datenthemen, die durch das LBGR identifiziert wurden. Die Themen lassen sich in die Bereiche Bergbau, Boden, Geologie und Hydrogeologie einordnen.

Die Umsetzung durch die INSPIRE-Zentrale erfolgt zum einen über konforme INSPIRE-Dienste. Hier liegen die Daten in ihrer ursprünglichen Struktur vor. Zusätzlich werden die Geodaten in die durch INSPIRE vorgegebenen Datenmodelle (z.B. Geology, Soil) transformiert. Diese Daten werden über interoperable INSPIRE-Dienste bereitgestellt.