Hauptmenü
Ausschnitt historische Karten Potsdam und Umgebung
Ausschnitt historische Karten Potsdam und Umgebung
© Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, dl-de/by-2-0

Historische Karten von Potsdam und Umgebung (1680-1999)

Die LGB veröffentlicht neben Gesamtwerken historischer Karten auch Reproduktionen ausgewählter historischer Einzelblätter des Landes Brandenburg. Als Besonderheit wird dabei eine Sammlung von neun Kartenblättern und zwei Luftbildern der Stadt Potsdam im Maßstab 1 : 25.000 in einer Rolle angeboten.

  • Karte Potsdam und Umgebung in unterschiedlichen Formaten, Ausgabejahren
  • für historische Forschung geeignet

Die LGB veröffentlicht neben Gesamtwerken historischer Karten auch Reproduktionen ausgewählter historischer Einzelblätter des Landes Brandenburg. Als Besonderheit wird dabei eine Sammlung von neun Kartenblättern und zwei Luftbildern der Stadt Potsdam im Maßstab 1 : 25.000 in einer Rolle angeboten.

  • Karte Potsdam und Umgebung in unterschiedlichen Formaten, Ausgabejahren
  • für historische Forschung geeignet

Auschnitt historische Karten Raum Potsdam Ausschnitt aus der Rolle Raum Potsdam 1848-1999

Bild vergrößern

In einer Rolle angeboten, besteht die Sammlung - Potsdam in Topographischen Karten, 11 zeitgenössische Momentaufnahmen 1 : 25.000 - aus neun Kartenblättern und zwei Luftbildaufnahmen aus den Jahren 1848-1999 im Maßstab 1 : 25.000. In den Originalausführungen der amtlichen Topographischen Karten wird die Stadt durch den jeweils festgelegten Blattschnitt unglücklich zerschnitten. Aus diesem Grunde wurden bei dieser Kartenserie teilweise zwei bzw. vier Kartenblätter zu einem einheitlichen Format montiert. Dabei wurde auch die Randausstattung der Blätter dem dargestellten Kartenausschnitt angepasst. Die ein- und mehrfarbigen Karten und SW-Luftbilder liegen plano vor und können als Set in einer Rolle oder auch einzeln bezogen werden.

Kosten:

5,00-7,00 Euro je nach Einzelkarte
25,00 Euro Set als Rolle (9 Kartenblätter, 2 Luftbilder)

Ausschnitt aus der Rolle Raum Potsdam 1848-1999
© GeoBasis-DE/LGB, dl-de/by-2-0

In einer Rolle angeboten, besteht die Sammlung - Potsdam in Topographischen Karten, 11 zeitgenössische Momentaufnahmen 1 : 25.000 - aus neun Kartenblättern und zwei Luftbildaufnahmen aus den Jahren 1848-1999 im Maßstab 1 : 25.000. In den Originalausführungen der amtlichen Topographischen Karten wird die Stadt durch den jeweils festgelegten Blattschnitt unglücklich zerschnitten. Aus diesem Grunde wurden bei dieser Kartenserie teilweise zwei bzw. vier Kartenblätter zu einem einheitlichen Format montiert. Dabei wurde auch die Randausstattung der Blätter dem dargestellten Kartenausschnitt angepasst. Die ein- und mehrfarbigen Karten und SW-Luftbilder liegen plano vor und können als Set in einer Rolle oder auch einzeln bezogen werden.

Kosten:

5,00-7,00 Euro je nach Einzelkarte
25,00 Euro Set als Rolle (9 Kartenblätter, 2 Luftbilder)

Ausschnitt historische Karte Suchodoletz Ausschnitt Suchodoletz-Karte 1680

Bild vergrößern

Der - Plan der Umgebung Potsdams um 1680, auch Suchodoletz-Karte genannt  - ist eine digitale Montage mehrerer Einzelblätter. Im Auftrag des Großen Kurfürsten Friedrich Wilhelm fertigte der polnische Landvermesser Samuel de Suchodoletz den ältesten Atlas von der kurfürstlichen Herrschaft Potsdam und Umgebung an, also der ab 1680 erworbenen Besitzungen der neuen Residenz. Es ist die erste flächenhafte, großmaßstäige Kartierung eines brandenburgischen Gebiets überhaupt. Im Fall dieser Karte wurden 18 Einzelblätter des Atlas „ICHNOGRAPHIA oder Eigentlicher Grundriß der Churfürstlichen Herschafft Potstamb Undt Darzu Gelegenen Ampt Saarmund und Wittbrützen Wie auch der Herschafft Capput (ANNO MDCLXXXV)” digital montiert und maßstäblich verändert. Die Vorderseite des Kartenblattes zeigt die Hauptkarte, die den Großteil der heutigen Stadt Potsdam im Maßstab 1 : 25.000 abbildet. Die Rückseite zeigt den heutigen Innenstadtbereich im Maßstab 1 : 10.000 sowie Erläuterungen zu der Karte durch Dipl.-Ing. Hartmut Solmsdorf. Der Originalatlas befindet sich im Besitz des Geheimen Staatsarchivs Preußischer Kulturbesitz Berlin.
Die Karte liegt plano vor, ist mehrfarbig beidseitig bedruckt und hat die Maße von ca. 90 cm x 67,7 cm.

Kosten: 15,00 Euro

Ausschnitt Suchodoletz-Karte 1680
© GeoBasis-DE/LGB, dl-de/by-2-0

Der - Plan der Umgebung Potsdams um 1680, auch Suchodoletz-Karte genannt  - ist eine digitale Montage mehrerer Einzelblätter. Im Auftrag des Großen Kurfürsten Friedrich Wilhelm fertigte der polnische Landvermesser Samuel de Suchodoletz den ältesten Atlas von der kurfürstlichen Herrschaft Potsdam und Umgebung an, also der ab 1680 erworbenen Besitzungen der neuen Residenz. Es ist die erste flächenhafte, großmaßstäige Kartierung eines brandenburgischen Gebiets überhaupt. Im Fall dieser Karte wurden 18 Einzelblätter des Atlas „ICHNOGRAPHIA oder Eigentlicher Grundriß der Churfürstlichen Herschafft Potstamb Undt Darzu Gelegenen Ampt Saarmund und Wittbrützen Wie auch der Herschafft Capput (ANNO MDCLXXXV)” digital montiert und maßstäblich verändert. Die Vorderseite des Kartenblattes zeigt die Hauptkarte, die den Großteil der heutigen Stadt Potsdam im Maßstab 1 : 25.000 abbildet. Die Rückseite zeigt den heutigen Innenstadtbereich im Maßstab 1 : 10.000 sowie Erläuterungen zu der Karte durch Dipl.-Ing. Hartmut Solmsdorf. Der Originalatlas befindet sich im Besitz des Geheimen Staatsarchivs Preußischer Kulturbesitz Berlin.
Die Karte liegt plano vor, ist mehrfarbig beidseitig bedruckt und hat die Maße von ca. 90 cm x 67,7 cm.

Kosten: 15,00 Euro

Ausschnitt Karte königliche Residenzstadt Potsdam Ausschnitt königl. Residenzstadt Potsdam 1770

Bild vergrößern

Die Karte - Grundriss der königlichen Residenzstadt Potsdam nebst der umliegenden Gegend 1770 - wurde von der Landesvermessung Brandenburg 1990 als Farb-Reproduktion herausgegeben. Das Original liegt in der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Im Querformat erhältlich zeigt dieser Grundriss im Maßstab von ca. 1 : 48.200 durch Ziffern in der Karte markiert verschiedene Besonderheiten. So werden u. a. einzelne Gebäude innerhalb des Park Sanssouci und ihre damalige Funktion beschrieben.
Die Karte liegt plano vor und hat die Maße von ca. 43 cm x 33,5 cm.

Kosten: 2,00 Euro

Ausschnitt königl. Residenzstadt Potsdam 1770
© Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, dl-de/by-2-0

Die Karte - Grundriss der königlichen Residenzstadt Potsdam nebst der umliegenden Gegend 1770 - wurde von der Landesvermessung Brandenburg 1990 als Farb-Reproduktion herausgegeben. Das Original liegt in der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Im Querformat erhältlich zeigt dieser Grundriss im Maßstab von ca. 1 : 48.200 durch Ziffern in der Karte markiert verschiedene Besonderheiten. So werden u. a. einzelne Gebäude innerhalb des Park Sanssouci und ihre damalige Funktion beschrieben.
Die Karte liegt plano vor und hat die Maße von ca. 43 cm x 33,5 cm.

Kosten: 2,00 Euro

Ausschnitt Karte Gegend Städte Berlin-Potsdam Ausschnitt Gegend d. Staedte Berlin Potsdam 1780

Bild vergrößern

Die Karte - Gegend der Staedte Berlin und Potsdam 1780 - wurde von der Landesvermessung Brandenburg 1990 als Farb-Reproduktion herausgegeben. Das Original liegt in der Staatsbibliothek zu Berlin Preußischer Kulturbesitz. Im Querformat erhältlich, zeigt die kleinmaßstäbige Karte das Umland von Potsdam und Berlin im Jahre 1780. Im Norden wird die Karte begrenzt durch die Siedlung Tegel und den Tegeler See, im Südosten werden die Spree und Cöpenick und im Südwesten die Stadt Potsdam dargestellt. Neben der flächenhaften Darstellung der Siedlungen und Städte werden auch die Hauptverbindungswege, teilweise über Baumreihen bildhaft gezeichnet, abgebildet.
Die Karte liegt plano vor und hat die Maße von ca. 36 cm x 24 cm.

Kosten: 2,00 Euro

Ausschnitt Gegend d. Staedte Berlin Potsdam 1780
© Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, dl-de/by-2-0

Die Karte - Gegend der Staedte Berlin und Potsdam 1780 - wurde von der Landesvermessung Brandenburg 1990 als Farb-Reproduktion herausgegeben. Das Original liegt in der Staatsbibliothek zu Berlin Preußischer Kulturbesitz. Im Querformat erhältlich, zeigt die kleinmaßstäbige Karte das Umland von Potsdam und Berlin im Jahre 1780. Im Norden wird die Karte begrenzt durch die Siedlung Tegel und den Tegeler See, im Südosten werden die Spree und Cöpenick und im Südwesten die Stadt Potsdam dargestellt. Neben der flächenhaften Darstellung der Siedlungen und Städte werden auch die Hauptverbindungswege, teilweise über Baumreihen bildhaft gezeichnet, abgebildet.
Die Karte liegt plano vor und hat die Maße von ca. 36 cm x 24 cm.

Kosten: 2,00 Euro

Ausschnitt Churmärkisches Weichbild Ausschnitt Churmaercksches Weichbild 1780

Bild vergrößern

Die Karte - Das Churmaerksche Weichbild Brandenburg 1780 - wurde von der Landesvermessung Brandenburg 1991 als Farb-Reproduktion herausgegeben. Das Original liegt in der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Die Karte zeigt die Lage der Stadt Brandenburg im Mittelalter mit umliegenden Orten, Gewässern und Wäldern.

Der Titelbegriff - Weichbild - beschreibt einen mittelalterlichen Rechtsbegriff für den Geltungsbereich des Stadtrechtes.

Die Karte liegt plano vor und hat die Maße von ca. 34 cm x 28,5 cm.

Kosten: 2,00 Euro

Ausschnitt Churmaercksches Weichbild 1780
© Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, dl-de/by-2-0

Die Karte - Das Churmaerksche Weichbild Brandenburg 1780 - wurde von der Landesvermessung Brandenburg 1991 als Farb-Reproduktion herausgegeben. Das Original liegt in der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Die Karte zeigt die Lage der Stadt Brandenburg im Mittelalter mit umliegenden Orten, Gewässern und Wäldern.

Der Titelbegriff - Weichbild - beschreibt einen mittelalterlichen Rechtsbegriff für den Geltungsbereich des Stadtrechtes.

Die Karte liegt plano vor und hat die Maße von ca. 34 cm x 28,5 cm.

Kosten: 2,00 Euro

Ausschnitt Plan von der Insel Potsdam und Stadtgebiet Ausschnitt Insel Potsdam und Stadtgebiet 1786

Bild vergrößern

Die Karte - Plan von der Insel Potsdam und deren Stadtgebiet 1786 - wurde von der Landesvermessung Brandenburg 2001 als Schwarz-Weiß-Reproduktion herausgegeben.
Das Original liegt in der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Die Karte zeigt neben dem historischen Stadtkern, die großflächigen Waldgebiete, Straßen und Wege, Gewässer und die hügeligen Landschaftsformen, die durch Schraffen (eine Methode der Geländedarstellung) dargestellt werden.

Die Karte liegt plano vor und hat die Maße von ca. 53 cm x 53,5 cm.

Kosten: 7,00 Euro

Ausschnitt Insel Potsdam und Stadtgebiet 1786
© Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, dl-de/by-2-0

Die Karte - Plan von der Insel Potsdam und deren Stadtgebiet 1786 - wurde von der Landesvermessung Brandenburg 2001 als Schwarz-Weiß-Reproduktion herausgegeben.
Das Original liegt in der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Die Karte zeigt neben dem historischen Stadtkern, die großflächigen Waldgebiete, Straßen und Wege, Gewässer und die hügeligen Landschaftsformen, die durch Schraffen (eine Methode der Geländedarstellung) dargestellt werden.

Die Karte liegt plano vor und hat die Maße von ca. 53 cm x 53,5 cm.

Kosten: 7,00 Euro

Ausschnitt Gegend um Potsdam Auschnitt Gegend um Potsdam 1785

Bild vergrößern

Die historischen drei Karten - Pläne von der Gegend um Potsdam 1785/1786 - wurden von der Landesvermessung Brandenburg 2001 als Farb-Reproduktion herausgegeben. Die Originale liegen in der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Die erste Karte (1785, einfarbig) zeigt im Querformat detailliert den historischen Stadtkern Potsdams, Schloss Sanssouci, die umliegenden Gewässer und Vororte. Sie ist geprägt durch feine Liniendarstellung und durch die Verwendung von Schraffen (eine Methode der Geländedarstellung). Die Karte liegt plano vor und hat die Maße von ca. 65 cm x 55 cm.
Auf der zweiten Karte (1785, mehrfarbig) ist neben dem historischen Stadtkern Potsdams deutlich mehr Umland - einschließlich der Orte Bornim, Golm und Geltow - dargestellt, als auf der einfarbigen Variante. Die Geländedarstellung ist geprägt durch feine Linien und die Verwendung von Schraffen (eine Methode der Geländedarstellung). Die Karte liegt plano vor und hat die Maße von ca. 54 cm x 54 cm.
Die dritte Karte (1786, mehrfarbig) stellt das weite Umland um die in der Mitte zentrierte Stadt Potsdam - im Norden einschließlich Fahrland, im Osten bis zum Schlachtensee und Stansdorf, im Süden bis Saarmund und im Westen bis Glindow - dar. Die Karte zeichnet sich durch einen hohen Anteil an Details, sehr fein gezeichnete Signaturen und Geländedarstellungen aus. Hervorzuheben ist der kunstvoll gestaltete Rahmen, die Darstellung der Legende und die Zeichnungen in den jeweiligen Ecken der Karte. Die Karte liegt plano vor und hat die Maße von ca. 78,3 cm x 71 cm.

Kosten: 7,00 - 10,00 Euro

Auschnitt Gegend um Potsdam 1785
© Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, dl-de/by-2-0

Die historischen drei Karten - Pläne von der Gegend um Potsdam 1785/1786 - wurden von der Landesvermessung Brandenburg 2001 als Farb-Reproduktion herausgegeben. Die Originale liegen in der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Die erste Karte (1785, einfarbig) zeigt im Querformat detailliert den historischen Stadtkern Potsdams, Schloss Sanssouci, die umliegenden Gewässer und Vororte. Sie ist geprägt durch feine Liniendarstellung und durch die Verwendung von Schraffen (eine Methode der Geländedarstellung). Die Karte liegt plano vor und hat die Maße von ca. 65 cm x 55 cm.
Auf der zweiten Karte (1785, mehrfarbig) ist neben dem historischen Stadtkern Potsdams deutlich mehr Umland - einschließlich der Orte Bornim, Golm und Geltow - dargestellt, als auf der einfarbigen Variante. Die Geländedarstellung ist geprägt durch feine Linien und die Verwendung von Schraffen (eine Methode der Geländedarstellung). Die Karte liegt plano vor und hat die Maße von ca. 54 cm x 54 cm.
Die dritte Karte (1786, mehrfarbig) stellt das weite Umland um die in der Mitte zentrierte Stadt Potsdam - im Norden einschließlich Fahrland, im Osten bis zum Schlachtensee und Stansdorf, im Süden bis Saarmund und im Westen bis Glindow - dar. Die Karte zeichnet sich durch einen hohen Anteil an Details, sehr fein gezeichnete Signaturen und Geländedarstellungen aus. Hervorzuheben ist der kunstvoll gestaltete Rahmen, die Darstellung der Legende und die Zeichnungen in den jeweiligen Ecken der Karte. Die Karte liegt plano vor und hat die Maße von ca. 78,3 cm x 71 cm.

Kosten: 7,00 - 10,00 Euro

Ausschnitt Vorschau Eisenbnahn zwischen Berlin und Potsdam Ausschnitt Eisenbahn Potsdam Berlin 1838

Bild vergrößern

Die - Karte von der Eisenbahn zwischen Potsdam und Berlin 1838 - wurde von der Landesvermessung Brandenburg 1990 als Farb-Reproduktion herausgegeben. Das Original liegt in der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Die Karte zeigt die Lage der Eisenbahntrasse zwischen den Städten Potsdam und Berlin im Jahre 1838. Entlang der Eisenbahn werden, in historischer Lage, die Siedlungen - Nowawes, Zehlendorf, Steglitz und Schöneberg gezeigt. Neben der flächenhaften Darstellung der Städte Potsdam und Berlin werden auch Teile der Havel, des Spandower Forsts und kleinere Orte wie Teltow, Charlottenburg und Treptow abgebildet.
Die Karte liegt plano vor und hat die Maße von ca. 43 cm x 28 cm.

Kosten: 2,00 Euro

Ausschnitt Eisenbahn Potsdam Berlin 1838
© Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, dl-de/by-2-0

Die - Karte von der Eisenbahn zwischen Potsdam und Berlin 1838 - wurde von der Landesvermessung Brandenburg 1990 als Farb-Reproduktion herausgegeben. Das Original liegt in der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Die Karte zeigt die Lage der Eisenbahntrasse zwischen den Städten Potsdam und Berlin im Jahre 1838. Entlang der Eisenbahn werden, in historischer Lage, die Siedlungen - Nowawes, Zehlendorf, Steglitz und Schöneberg gezeigt. Neben der flächenhaften Darstellung der Städte Potsdam und Berlin werden auch Teile der Havel, des Spandower Forsts und kleinere Orte wie Teltow, Charlottenburg und Treptow abgebildet.
Die Karte liegt plano vor und hat die Maße von ca. 43 cm x 28 cm.

Kosten: 2,00 Euro

Ausschnitt Rundkarte Potsdam Ausschnitt Rundkarte Potsdam 1840

Bild vergrößern

Die - Rundkarte von Potsdam 1840 - wurde von der Landesvermessung Brandenburg 1991 als Farb-Reproduktion herausgegeben. Das Original liegt in der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Im Hochformat erhältlich zeigt diese Karte einen runden Ausschnitt von Potsdam im Maßstab von ca. 1 : 100.000. Diese Rundkarte ist "dem heiteren Reisenden gewidmet". Auf der Karte werden Sehenswürdigkeiten der Stadt und des Umlandes mit Hinweisen auf Restaurationen und Conditoreien, Wanderungen in die Umgegend, Ausflüge mit dem Dampfboot oder der Gondel und Gasthöfe zur Übernachtung  in einem heiteren Text beschrieben. Der Preis der Karte betrug damals 5 Silbergroschen.

Die Karte liegt plano vor und hat die Maße von ca. 28 cm x 34 cm.

Kosten: 2,00 Euro

Ausschnitt Rundkarte Potsdam 1840
© Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, dl-de/by-2-0

Die - Rundkarte von Potsdam 1840 - wurde von der Landesvermessung Brandenburg 1991 als Farb-Reproduktion herausgegeben. Das Original liegt in der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Im Hochformat erhältlich zeigt diese Karte einen runden Ausschnitt von Potsdam im Maßstab von ca. 1 : 100.000. Diese Rundkarte ist "dem heiteren Reisenden gewidmet". Auf der Karte werden Sehenswürdigkeiten der Stadt und des Umlandes mit Hinweisen auf Restaurationen und Conditoreien, Wanderungen in die Umgegend, Ausflüge mit dem Dampfboot oder der Gondel und Gasthöfe zur Übernachtung  in einem heiteren Text beschrieben. Der Preis der Karte betrug damals 5 Silbergroschen.

Die Karte liegt plano vor und hat die Maße von ca. 28 cm x 34 cm.

Kosten: 2,00 Euro

Ausschnitt Umgebung Potsdam über Neubabelsberg Ausschnitt Potsdam und Neubabelsberg 1882

Bild vergrößern

Die - Karte für Touren nach der Umgegend von Potsdam über Neubabelsberg, Stat. d. Potsdamer- und Stadt-Eisenbahn 1882 - wurde von der Landesvermessung Brandenburg 1990 als Farb-Reproduktion herausgegeben.

Das Original liegt in der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Im Querformat erhältlich zeigt diese Karte neben der Stadt Potsdam und den umliegenden Gewässern auch die Stationen der Potsdamer- und der Stadteisenbahn im Maßstab von ca. 1 : 50.200.

Die Karte liegt plano vor und hat die Maße von ca. 31 cm x 22 cm.

Kosten: 2,00 Euro

Ausschnitt Potsdam und Neubabelsberg 1882
© Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, dl-de/by-2-0

Die - Karte für Touren nach der Umgegend von Potsdam über Neubabelsberg, Stat. d. Potsdamer- und Stadt-Eisenbahn 1882 - wurde von der Landesvermessung Brandenburg 1990 als Farb-Reproduktion herausgegeben.

Das Original liegt in der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Im Querformat erhältlich zeigt diese Karte neben der Stadt Potsdam und den umliegenden Gewässern auch die Stationen der Potsdamer- und der Stadteisenbahn im Maßstab von ca. 1 : 50.200.

Die Karte liegt plano vor und hat die Maße von ca. 31 cm x 22 cm.

Kosten: 2,00 Euro