Hauptmenü
Ausschnitt Staatliche Kartenwerke der DDR
Ausschnitt Staatliche Kartenwerke der DDR
© GeoBasis-DE/LGB, dl-de/by-2-0

Staatliche Kartenwerke der DDR

Ausgabe Volkswirtschaft und Ausgabe Staat in verschiedenen Maßstäben

In der damaligen DDR wurde im März 1953 per Regierungsbeschluss ein neues geodätisch-kartographisches System eingeführt, das auf dem Sowjetischen System beruhte, welches wiederum von der Internationalen Weltkarte 1 : 1.000.000 (IWK) abgeleitet worden ist. Diese Entscheidung führte dazu, dass sich die Topographischen Kartenwerke im geteilten Deutschland getrennt entwickelten.
Die als Ausgabe Staat (AS) bezeichneten Topographischen Kartenwerke dienten vorrangig militärischen Zwecken. Sie unterlagen in der ehemaligen DDR der Geheimhaltung und trugen den Geheimhaltungsgrad Vertrauliche Verschlusssache (VVS). Im Maßstab 1 : 25.000 gab es zwei Ausgabevarianten: TK = Topographische Karten und TSP = Topographische Stadtpläne. Die Topographischen Stadtpläne (AS) wurden für ausgewählte Städte bearbeitet und unterscheiden sich vor allem durch die Darstellung von Straßennamen und Farbgebung. Für den Maßstab 1 : 50.000 werden zwei verschiedene Ausgabevarianten angeboten: Ausgabe Staat (AS) und Ausgabe für die Volkswirtschaft (AV). Die Topographischen Karten (AV) – staatliche Ausgabe für die Volkswirtschaft der DDR – sind Rahmenkarten mit willkürlich festgelegtem aber untereinander abgestimmtem Blattschnitt. Die Abweichung  gegenüber denen der Topographischen Karten (AS) wurde so gering gehalten, dass Lage und mittlere Größe der Kartenbilder nur unwesentlich voneinander abweichen. Die vierstelligen Blattnummern werden durch den Blattnamen ergänzt, der dem der TK (AS) entspricht. Inhaltliche Veränderungen erfolgten nur dort, wo geheim zuhaltende Objekte nicht realistisch dargestellt werden durften bzw. vollständig getilgt werden mussten.

Nach der Wiedervereinigung wurde das Kartenwerk dem Standard der Altbundesländer angeglichen.

  • Maßstäbe 1 : 25.000, 1 : 50.000 und 1 : 100.000
  • Ausgabe Staat und Ausgabe Volkswirtschaft (für dem Maßstab 1 : 50.000)
  • diente vorrangig militärischen Zwecken

In der damaligen DDR wurde im März 1953 per Regierungsbeschluss ein neues geodätisch-kartographisches System eingeführt, das auf dem Sowjetischen System beruhte, welches wiederum von der Internationalen Weltkarte 1 : 1.000.000 (IWK) abgeleitet worden ist. Diese Entscheidung führte dazu, dass sich die Topographischen Kartenwerke im geteilten Deutschland getrennt entwickelten.
Die als Ausgabe Staat (AS) bezeichneten Topographischen Kartenwerke dienten vorrangig militärischen Zwecken. Sie unterlagen in der ehemaligen DDR der Geheimhaltung und trugen den Geheimhaltungsgrad Vertrauliche Verschlusssache (VVS). Im Maßstab 1 : 25.000 gab es zwei Ausgabevarianten: TK = Topographische Karten und TSP = Topographische Stadtpläne. Die Topographischen Stadtpläne (AS) wurden für ausgewählte Städte bearbeitet und unterscheiden sich vor allem durch die Darstellung von Straßennamen und Farbgebung. Für den Maßstab 1 : 50.000 werden zwei verschiedene Ausgabevarianten angeboten: Ausgabe Staat (AS) und Ausgabe für die Volkswirtschaft (AV). Die Topographischen Karten (AV) – staatliche Ausgabe für die Volkswirtschaft der DDR – sind Rahmenkarten mit willkürlich festgelegtem aber untereinander abgestimmtem Blattschnitt. Die Abweichung  gegenüber denen der Topographischen Karten (AS) wurde so gering gehalten, dass Lage und mittlere Größe der Kartenbilder nur unwesentlich voneinander abweichen. Die vierstelligen Blattnummern werden durch den Blattnamen ergänzt, der dem der TK (AS) entspricht. Inhaltliche Veränderungen erfolgten nur dort, wo geheim zuhaltende Objekte nicht realistisch dargestellt werden durften bzw. vollständig getilgt werden mussten.

Nach der Wiedervereinigung wurde das Kartenwerk dem Standard der Altbundesländer angeglichen.

  • Maßstäbe 1 : 25.000, 1 : 50.000 und 1 : 100.000
  • Ausgabe Staat und Ausgabe Volkswirtschaft (für dem Maßstab 1 : 50.000)
  • diente vorrangig militärischen Zwecken

Produktangebot Kartenwerk der DDR

Die Karten der DDR werden in den jeweiligen Maßstäben als analoge gedruckte Papierkarte plano angeboten, vereinzelte Kartenblätter sind als Plot erhältlich. Eine digitale Ausgabe ist nicht vorhanden.

Kosten: 4,00 Euro

Die Karten der DDR werden in den jeweiligen Maßstäben als analoge gedruckte Papierkarte plano angeboten, vereinzelte Kartenblätter sind als Plot erhältlich. Eine digitale Ausgabe ist nicht vorhanden.

Kosten: 4,00 Euro

Technische Angaben

  • Verfügbarkeit & Aktualisierungszyklus

    • für alle Maßstäbe liegen die Karten flächendeckend für das Land Brandenburg vor
    • 1 : 25.000 AS,  1 : 50.000 AS sind im Zeitraum 1986-1990 letztmalig aktualisiert worden
    • die Kartenwerke sind abgeschlossen und werden nicht mehr weitergeführt
    • Darstellungsdienst Aktualitätsübersichten der Produkte

    Verfügbarkeitsübersichten:

    • für alle Maßstäbe liegen die Karten flächendeckend für das Land Brandenburg vor
    • 1 : 25.000 AS,  1 : 50.000 AS sind im Zeitraum 1986-1990 letztmalig aktualisiert worden
    • die Kartenwerke sind abgeschlossen und werden nicht mehr weitergeführt
    • Darstellungsdienst Aktualitätsübersichten der Produkte

    Verfügbarkeitsübersichten:

  • Geodätische Grundlagen

    Ausgabe Staat
    • Bezugsfläche Krassowskiellipsoid
    • Höhen in Meter über Höhennull (HN, Pegel Kronstadt)
    • Gauß-Krüger-Abbildung, 6° Meridian-Streifensystem
    Ausgabe für die Volkswirtschaft
    • Bezugsfläche Besselellipsoid
    • Höhen in Meter über Höhennull (HN, Pegel Kronstadt)
    • Gauß-Krüger-Abbildung, 3° Meridian-Streifensystem
    Ausgabe Staat
    • Bezugsfläche Krassowskiellipsoid
    • Höhen in Meter über Höhennull (HN, Pegel Kronstadt)
    • Gauß-Krüger-Abbildung, 6° Meridian-Streifensystem
    Ausgabe für die Volkswirtschaft
    • Bezugsfläche Besselellipsoid
    • Höhen in Meter über Höhennull (HN, Pegel Kronstadt)
    • Gauß-Krüger-Abbildung, 3° Meridian-Streifensystem

  • Inhalt

    Maßstab 1 : 25.000
    • Gradabteilungskarte (0°07'30'' geographische Länge, 0°05' geographische Breite)
    • Naturmaß der Landschaftsfläche: ca. 8,5 km x 9,25 km = 80 km²
    • Blattnummer + Blattname
    • für ausgewählte Städte wurden anstelle der Topographischen Karten (AS) Topographische Stadtpläne (AS) bearbeitet. Sie unterscheiden sich vor allem durch die Darstellung von Straßennamen und die Farbgebung.
    • vier- bzw. fünffarbige Normalausgabe
    Maßstab 1 : 50.000
    • Ausgabe Staat: Gradabteilungskarte (0°15' geographische Länge, 0°10' geographische Breite)
    • Ausgabe Volkswirtschaft: Rahmenkarte (0°15' geographische Länge, 0°10' geographische Breite)
    • Inhaltsebenen sind: Grundriss/Gitternetz-Schwarz, Gewässer-Blau, Relief/Straßenfüllung/Bebauungsflächen-Rotbraun, Waldflächen-Grün
    • Naturmaß der Landschaftsfläche: ca. 17 km x 18,5 km = 320 km²
    • Blattnummer + Blattname
    Maßstab 1 : 100.000
    • Gradabteilungskarte (0°30' geographische Länge, 0°20' geographische Breite)
    • Naturmaß der Landschaftsfläche: ca. 34 km x 37 km = 1.250 km²
    • Blattnummer + Blattname
    Maßstab 1 : 25.000
    • Gradabteilungskarte (0°07'30'' geographische Länge, 0°05' geographische Breite)
    • Naturmaß der Landschaftsfläche: ca. 8,5 km x 9,25 km = 80 km²
    • Blattnummer + Blattname
    • für ausgewählte Städte wurden anstelle der Topographischen Karten (AS) Topographische Stadtpläne (AS) bearbeitet. Sie unterscheiden sich vor allem durch die Darstellung von Straßennamen und die Farbgebung.
    • vier- bzw. fünffarbige Normalausgabe
    Maßstab 1 : 50.000
    • Ausgabe Staat: Gradabteilungskarte (0°15' geographische Länge, 0°10' geographische Breite)
    • Ausgabe Volkswirtschaft: Rahmenkarte (0°15' geographische Länge, 0°10' geographische Breite)
    • Inhaltsebenen sind: Grundriss/Gitternetz-Schwarz, Gewässer-Blau, Relief/Straßenfüllung/Bebauungsflächen-Rotbraun, Waldflächen-Grün
    • Naturmaß der Landschaftsfläche: ca. 17 km x 18,5 km = 320 km²
    • Blattnummer + Blattname
    Maßstab 1 : 100.000
    • Gradabteilungskarte (0°30' geographische Länge, 0°20' geographische Breite)
    • Naturmaß der Landschaftsfläche: ca. 34 km x 37 km = 1.250 km²
    • Blattnummer + Blattname

Datenbezug

  • Karten bestellen

    Topographische Karte 1 : 25.000 - Ausgabe Staat (AS)

    Die Karten stehen plano zur Verfügung und sind überwiegend als Druck erhältlich. Einzelne Kartenblätter werden als Plot geliefert.

    Topographische Karte 1 : 25.000 - Ausgabe Staat (AS)

    Die Karten stehen plano zur Verfügung und sind überwiegend als Druck erhältlich. Einzelne Kartenblätter werden als Plot geliefert.

    Topographische Karte 1 : 50.000 - Ausgabe Staat (AS)

    Die Karten stehen plano zur Verfügung und sind als Druck erhältlich.

    Topographische Karte 1 : 50.000 - Ausgabe Staat (AS)

    Die Karten stehen plano zur Verfügung und sind als Druck erhältlich.

    Topographische Karte 1 : 50.000 - Ausgabe für die Volkswirtschaft (AV)

    Die Karten stehen plano zur Verfügung und sind als Druck erhältlich.

    Topographische Karte 1 : 50.000 - Ausgabe für die Volkswirtschaft (AV)

    Die Karten stehen plano zur Verfügung und sind als Druck erhältlich.

    Topographische Karte 1 : 100.000 - Ausgabe Staat (AS)

    Die Karten stehen plano zur Verfügung und sind als Druck erhältlich.

    Topographische Karte 1 : 100.000 - Ausgabe Staat (AS)

    Die Karten stehen plano zur Verfügung und sind als Druck erhältlich.


mehr erfahren...

  • Kartenblattbezeichnung & Geodienste für Blattschnitte

    Kartenblattbezeichnung Karten der DDR

    Bild vergrößern

    Der Blattschnitt und die Blattbezeichnung der staatlichen Kartenwerke der DDR (AS) erfolgte alphanumerisch nach Blöcken – abgeleitet von der Internationalen Weltkarte (IWK) 1 : 1.000.000.
    Der Buchstabe und die ersten beiden Ziffern „N-33“ leiten sich aus der Einteilung der Kartenblätter der Internationalen Weltkarte 1 : 1.000.000 ab. Ein Kartenblatt der IWK enthält 144 Kartenblätter im Maßstab 1 : 100.000, diese sind von 1 bis 144 nummeriert. Mit der Bezeichnung „N-33-133“ kann somit die Lage des Blattes im Maßstab 1 : 100.000 im Kartenblatt „N-33“ der IWK bestimmt werden. Das Kartenblatt 1 : 100.000 enthält vier Kartenblätter des Maßstabes 1 : 50.000, die mit Großbuchstaben bezeichnet werden (A-D). Die Bezeichnung „N-33-133-A“ beschreibt somit die nord-westliche Lage des Blattes. Ein Kartenblatt im Maßstab 1 : 50.000 enthält vier Kartenblätter des Maßstabes 1 : 25.000, die mit Kleinbuchstaben gekennzeichnet sind (a-d). Das Beispiel „N-33-133-A-a“ stellt folglich wieder das nord-westliche Blatt dar.
    Der Blattschnitt der Ausgabe Volkswirtschaft (AV) weicht unwesentlich vom Blattschnitt der Ausgabe Staat ab und wird mit einem einfachen nummerischen System bezeichnet. Die ersten beiden Ziffern beschreiben die Reihe (von Norden nach Süden aufsteigend) und die beiden letzten Ziffern die Spalte (von Westen nach Osten aufsteigend). Für den Maßstab 1 : 50.000 werden die Kartenblätter ergänzend durch die Zahlen 1 bis 4 bezeichnet.

    Der Blattschnitt und die Blattbezeichnung der staatlichen Kartenwerke der DDR (AS) erfolgte alphanumerisch nach Blöcken – abgeleitet von der Internationalen Weltkarte (IWK) 1 : 1.000.000.
    Der Buchstabe und die ersten beiden Ziffern „N-33“ leiten sich aus der Einteilung der Kartenblätter der Internationalen Weltkarte 1 : 1.000.000 ab. Ein Kartenblatt der IWK enthält 144 Kartenblätter im Maßstab 1 : 100.000, diese sind von 1 bis 144 nummeriert. Mit der Bezeichnung „N-33-133“ kann somit die Lage des Blattes im Maßstab 1 : 100.000 im Kartenblatt „N-33“ der IWK bestimmt werden. Das Kartenblatt 1 : 100.000 enthält vier Kartenblätter des Maßstabes 1 : 50.000, die mit Großbuchstaben bezeichnet werden (A-D). Die Bezeichnung „N-33-133-A“ beschreibt somit die nord-westliche Lage des Blattes. Ein Kartenblatt im Maßstab 1 : 50.000 enthält vier Kartenblätter des Maßstabes 1 : 25.000, die mit Kleinbuchstaben gekennzeichnet sind (a-d). Das Beispiel „N-33-133-A-a“ stellt folglich wieder das nord-westliche Blatt dar.
    Der Blattschnitt der Ausgabe Volkswirtschaft (AV) weicht unwesentlich vom Blattschnitt der Ausgabe Staat ab und wird mit einem einfachen nummerischen System bezeichnet. Die ersten beiden Ziffern beschreiben die Reihe (von Norden nach Süden aufsteigend) und die beiden letzten Ziffern die Spalte (von Westen nach Osten aufsteigend). Für den Maßstab 1 : 50.000 werden die Kartenblätter ergänzend durch die Zahlen 1 bis 4 bezeichnet.

    Blattschnitte der amtlichen Kartenwerke Brandenburg mit Berlin (WMS BB-BE Blattschnitte)
    Der Web Map Service stellt die Kartenblattschnitte der Kartenreihen TK10, TK10AS, TK25, TK25AS, TK50, TK50AS und TK100, sowie Kacheln für diverse digitale Daten (DOP, DGM usw.)  in 1x1 km, 2x2 km, 5x5 km, 10x10 km, 20x20 km und 50x50 km vom Gebiet der Länder Brandenburg und Berlin zur Verfügung. Die Kartenblattschnitte sind parallel zum geographischen Koordinatensystem (Bessel Elipsoid, sphärische Koordinaten). Die DOP-Kacheln sind parallel zum Gitternetz der UTM-Abbildung auf GRS80 Ellipsoid (ETRS89, Ebene Koordinaten).

    Blattschnitte der amtlichen Kartenwerke Brandenburg mit Berlin (WFS BB-BE Blattschnitte)
    Der Web Feature Service stellt die Kartenblattschnitte der Kartenreihen TK10, TK10AS, TK25, TK25AS, TK50, TK50AS und TK100, sowie Kacheln für diverse digitale Daten (DOP, DGM usw.)  in 1x1 km, 2x2 km, 5x5 km, 10x10 km, 20x20 km und 50x50 km vom Gebiet der Länder Brandenburg und Berlin zur Verfügung. Die Kartenblattschnitte sind parallel zum geographischen Koordinatensystem (Bessel Elipsoid, sphärische Koordinaten). Die DOP-Kacheln sind parallel zum Gitternetz der UTM-Abbildung auf GRS80 Ellipsoid (ETRS89, Ebene Koordinaten).

    Blattschnitte der amtlichen Kartenwerke Brandenburg mit Berlin (WMS BB-BE Blattschnitte)
    Der Web Map Service stellt die Kartenblattschnitte der Kartenreihen TK10, TK10AS, TK25, TK25AS, TK50, TK50AS und TK100, sowie Kacheln für diverse digitale Daten (DOP, DGM usw.)  in 1x1 km, 2x2 km, 5x5 km, 10x10 km, 20x20 km und 50x50 km vom Gebiet der Länder Brandenburg und Berlin zur Verfügung. Die Kartenblattschnitte sind parallel zum geographischen Koordinatensystem (Bessel Elipsoid, sphärische Koordinaten). Die DOP-Kacheln sind parallel zum Gitternetz der UTM-Abbildung auf GRS80 Ellipsoid (ETRS89, Ebene Koordinaten).

    Blattschnitte der amtlichen Kartenwerke Brandenburg mit Berlin (WFS BB-BE Blattschnitte)
    Der Web Feature Service stellt die Kartenblattschnitte der Kartenreihen TK10, TK10AS, TK25, TK25AS, TK50, TK50AS und TK100, sowie Kacheln für diverse digitale Daten (DOP, DGM usw.)  in 1x1 km, 2x2 km, 5x5 km, 10x10 km, 20x20 km und 50x50 km vom Gebiet der Länder Brandenburg und Berlin zur Verfügung. Die Kartenblattschnitte sind parallel zum geographischen Koordinatensystem (Bessel Elipsoid, sphärische Koordinaten). Die DOP-Kacheln sind parallel zum Gitternetz der UTM-Abbildung auf GRS80 Ellipsoid (ETRS89, Ebene Koordinaten).

  • Legenden Kartenwerke der DDR