Hauptmenü
Startbild SAPOS-GPPS-Pro
© LGB
Startbild SAPOS-GPPS-Pro
© LGB

Geodätischer Postprocessing Service - Postprocessing Online (GPPS-PrO)

Mit dem Berechnungsdienst GPPS-PrO können aus RINEX-Daten die Koordinaten eines Neupunktes berechnet werden. Die aufgezeichneten RINEX-Daten einer Messung werden hierfür auf den LGB-Server hochgeladen. Anschließend werden die Koordinaten des gemessenen Punktes als Ergebnis per E-Mail zugesendet. Das neue System bietet eine komfortable Alternative zu dem GPPS-Dienst, bei dem die Messungen selbständig mittels eigenem Programm ausgewertet werden müssen.

Sie sparen Zeit und Kosten für die Aktualisierung der eigenen Programme und können trotzdem immer eine Auswertung von GNSS-Beobachtungen mit aktuellen, leistungsfähigen Auswertealgorithmen verwenden.

Im Falle von schlechtem Korrekturdatenempfang oder in Zeiträumen mit starken ionosphärischen Störungen, die eine Fixed-Lösung in Echtzeit unmöglich machen, ist der Dienst ebenfalls nutzbar. Empfohlen wird eine ausreichend lange Datenaufzeichnung, um sicher zu gehen, dass die Mehrdeutigkeiten in den Beobachtungen gelöst werden können. Eine Prüfung der Bedingungen z. B. hier ist ratsam (siehe SAPOS Monitoring).
Nicht zuletzt ist mit GPPS-PrO ein schneller Weg zu einer genaueren Höhe gegeben, als mit HEPS möglich wäre. Für den Übergang von ellipsoidischen Höhen zu Normalhöhen – NHN ist eine Transformation eingebunden, die eine Gitterdatei des Geoidmodells GCG2016 (German Combined Quasi Geoid 2016) verwendet.

Mögliche Anwendungsbereiche sind z. B.:

  • Vermessungs- und Katasterwesen
  • Luftbildmessung
  • Bau- und Ingenieurvermessung

Mit dem Berechnungsdienst GPPS-PrO können aus RINEX-Daten die Koordinaten eines Neupunktes berechnet werden. Die aufgezeichneten RINEX-Daten einer Messung werden hierfür auf den LGB-Server hochgeladen. Anschließend werden die Koordinaten des gemessenen Punktes als Ergebnis per E-Mail zugesendet. Das neue System bietet eine komfortable Alternative zu dem GPPS-Dienst, bei dem die Messungen selbständig mittels eigenem Programm ausgewertet werden müssen.

Sie sparen Zeit und Kosten für die Aktualisierung der eigenen Programme und können trotzdem immer eine Auswertung von GNSS-Beobachtungen mit aktuellen, leistungsfähigen Auswertealgorithmen verwenden.

Im Falle von schlechtem Korrekturdatenempfang oder in Zeiträumen mit starken ionosphärischen Störungen, die eine Fixed-Lösung in Echtzeit unmöglich machen, ist der Dienst ebenfalls nutzbar. Empfohlen wird eine ausreichend lange Datenaufzeichnung, um sicher zu gehen, dass die Mehrdeutigkeiten in den Beobachtungen gelöst werden können. Eine Prüfung der Bedingungen z. B. hier ist ratsam (siehe SAPOS Monitoring).
Nicht zuletzt ist mit GPPS-PrO ein schneller Weg zu einer genaueren Höhe gegeben, als mit HEPS möglich wäre. Für den Übergang von ellipsoidischen Höhen zu Normalhöhen – NHN ist eine Transformation eingebunden, die eine Gitterdatei des Geoidmodells GCG2016 (German Combined Quasi Geoid 2016) verwendet.

Mögliche Anwendungsbereiche sind z. B.:

  • Vermessungs- und Katasterwesen
  • Luftbildmessung
  • Bau- und Ingenieurvermessung

Produktangebot SAPOS GPPS-PrO

Kosten:
kostenfrei

Kosten:
kostenfrei

Technische Angaben

Datenbezug

  • Anmeldeformular
    Nutzung mit individueller Kennung
    • Anmeldung per Anmeldeformular notwendig
    • Bestandskunden können ihre bisherigen Zugänge wie gewohnt weiter verwenden
    • Zugangsdaten werden nach Online-Anmeldung per E-Mail versendet
    • ermöglicht den Support bei individuellen Problemen
    Nutzung mit individueller Kennung
    • Anmeldung per Anmeldeformular notwendig
    • Bestandskunden können ihre bisherigen Zugänge wie gewohnt weiter verwenden
    • Zugangsdaten werden nach Online-Anmeldung per E-Mail versendet
    • ermöglicht den Support bei individuellen Problemen
  • Zugang Berechnungsdienst

    Für die Nutzung des Berechnungsdienstes ist eine Authentifizierung mit Benutzername und Passwort notwendig. Bestandskunden können ihre bisherigen Zugänge wie gewohnt weiter verwenden. Sollten Sie noch keine Zugangsdaten haben, beantragen Sie bitte einen Zugang mit dem dafür vorgesehenen Anmeldeformular.

    Für die Nutzung des Berechnungsdienstes ist eine Authentifizierung mit Benutzername und Passwort notwendig. Bestandskunden können ihre bisherigen Zugänge wie gewohnt weiter verwenden. Sollten Sie noch keine Zugangsdaten haben, beantragen Sie bitte einen Zugang mit dem dafür vorgesehenen Anmeldeformular.