Hauptmenü

30.05.2022

Trimm Dich

Auszubildende der LGB erstellen Übersichtskarte Berliner Calisthenics-Parks

Kartendarstellung der Calisthenics-Parks in Berlin (Dark Mode) © LGB
Kartendarstellung der Calisthenics-Parks in Berlin (Dark Mode) © LGB

Sport ist zu jeder Jahreszeit wichtig und richtig. Gerade jetzt im Frühling treibt es viele Fitnessbegeisterte nach draußen. Neben dem klassischen Joggen und Fahrradfahren gibt es jedoch weit mehr Möglichkeiten für kräftigenden und schweißtreibenden Outdoor-Sport. Wie wäre es mit Calesthenics? Noch nie gehört und Sie wissen auch nicht, wo und was Sie dort genau machen sollen? Für diese Ausrede gibt es eine Abhilfe.

Übersicht der Calisthenics-Parks
Unter dem Motto „Trimm dich in Berlin“ haben drei Auszubildende der LGB (Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg) ihre Leidenschaft zum Sport in eine Kartenanwendung gebracht und die Calisthenics-Parks der Berliner Innenstadt verortet. Die Parks sind nummeriert und in der Legende mit Informationen über die Ausstattung und die genaue Straßenlage beschrieben.

„Für uns stand bei diesem Projekt das Zusammenspiel von moderner, handwerklicher Kartengestaltung und GIS-Technologie im Mittelpunkt. Deswegen haben wir uns entschieden, neben der analogen Karte eine digitale Version zu erstellen, die noch mehr Informationen zu dem Thema bereithält.“ sagt Friedrich Heine, Mitinitiator des Projekts.

Projektarbeit der Geomatiker-Azubis der LGB
Zu dem spannenden kartographischen Projekt kam es, weil die Geomatiker-Azubis der LGB in ihrem zweiten Lehrjahr mit einem selbst gewählten Thema am jährlichen Wettbewerb der Kartographie-Stiftung Ravenstein teilnehmen. Drei sportbegeisterte Azubis mussten da nicht lange überlegen.

Da während der Corona-Pandemie zeitweise alle Fitnessstudios geschlossen waren, wurden Alternativen zum regelmäßigen Laufen gesucht. Schnell entdeckten sie die vielen Calisthenics-Parks. Schließlich kann jeder diese Anlagen nutzen, denn es braucht nichts weiter, außer dem eigenen Körpergewicht, um direkt loszulegen. Es gab aber aus Sicht der angehenden Karten-Experten keine übersichtliche und handwerklich gut gestaltete Karte dieser Anlagen. Warum also nicht selbst Hand anlegen und das bei der LGB erlernte kartographische Wissen umsetzen.

Geodaten für den guten Plan
Bei der Erstellung der Übersichtskarte konzentrierten sich die Auszubildenden auf die Berliner Innenstadt. Zum einen gibt es dort eine große Zahl an Sportanlagen und zum anderen lässt sich das Gebiet durch den Berliner S-Bahn-Ring gut räumlich abgrenzen.

Dank einer stetig wachsenden Community konnten die drei angehenden Geomatiker auf eine große Zahl an Onlineressourcen zugreifen, in denen öffentlich zugängliche Sportanlagen eingetragen und mit Bildern und Texten versehen sind. Alle Standorte wurden besucht, örtliche Gegebenheiten dokumentiert und Fotos gemacht. Aus diesen Ressourcen wurde eine Liste erstellt und die zuständigen Grünflächenämter der Stadt Berlin mit einbezogen.

Die kartographische Grundlage liefern die amtlichen kostenfreien Geodaten des Digitalen Landschaftsmodells (DLM) aus der LGB. Hieraus wurden Straßen, Gewässer und Grünflächen hervorgehoben, weil sie für die Orientierung besonders wichtig sind. Ergänzt um Haltestellen und Linien des ÖPNV entstand so eine topographische Übersichtskarte mit den Sportanlagen innerhalb des Berliner S-Bahn-Rings. Diese kann unter https://geobasis-bb.de/daten/TrimmDich/html/ueber-das-projekt.html als PDF (Format DIN A2) in zwei Farbvarianten heruntergeladen und ausgedruckt werden.

Digitale Kartenübersicht auf mobilen Geräten
Über die Webseite https://geobasis-bb.de/daten/TrimmDich/ ist die Karte jederzeit auch auf mobilen Geräten nutzbar. Die Sportbegeisterten können die Standorte der Calisthenics-Parks mit verschiedenen Grundkarten und Orthophotos betrachten. Über ein Popup-Fenster werden die Anlagen mit den verfügbaren Geräten angezeigt. Neben ergänzenden Fotos befinden sich hier auch Informationen zur Anfahrt und Beschaffenheit der Anlagen. Zusätzlich wurde eine Seite für Geräteerklärungen erstellt.

Worauf warten Sie also noch? Sport frei!

Übrigens: Unsere Geomatiker-Auszubildenden erhielten für Ihre Idee und Umsetzung der kartographischen und inhaltlichen Gestaltung der Übersicht über die Calesthenics-Parks den Anerkennungspreis der Jury des Ravenstein-Förderpreises. Mit einer Prämierung haben die Preisträger ihre besondere Qualifikation und ein hohes Niveau ihrer beruflichen Ausbildung in der LGB unter Beweis gestellt.

Hintergrund:
Die LGB gehört seit 20 Jahren als Landesbetrieb zur öffentlichen Verwaltung im Land Brandenburg. Zu ihren Aufgaben zählt die Erfassung, Verarbeitung und Bereitstellung von Geobasisdaten für jeden: schnell, aktuell, zuverlässig und mit modernster Technik. Die LGB ist zudem Geo-Dienstleister für andere Behörden und Einrichtungen im Land Brandenburg.

Landschaftsdaten, Luftbilddaten (Orthophotos), Verwaltungsgrenzen, Geländemodelle, Hauskoordinaten (georeferenzierte Adresse), 3D-Gebäudedaten, topographische und viele weitere digitale Produkte bzw. Dienste können kostenfrei als Open Data über den GEOBROKER bezogen werden.

Zur Sicherung des Fachkräftebedarfs bietet die LGB verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten. So bildet sie jährlich sechs Auszubildende im Beruf Geomatiker/-in aus und ist mit ihrer zentralen Aus- und Fortbildungsstätte (ZAF) im Land Brandenburg verantwortlich für die Planung, Organisation und Durchführung der überbetrieblichen Ausbildung in den Berufen Geomatiker/-in und Vermessungstechniker/-in. Zudem bietet die LGB Bildungsverträge für das duale Studium und verschiedene Laufbahnausbildungen an.

Datum
30.05.2022
Rubrik
Aktuelles , Pressemitteilungen
Verantwortlich
Stefan Wagenknecht , stefan.wagenknecht@­geobasis-bb.de
Downloads
Datum
30.05.2022
Rubrik
Aktuelles , Pressemitteilungen
Verantwortlich
Stefan Wagenknecht , stefan.wagenknecht@­geobasis-bb.de
Downloads